- 
 Termine & Aktuelles 
 Kontakt 
 Mitglied werden 
 
 Bericht 2019 
 Bericht 2018 
 Bericht 2017 
 
 Datenschutzerklärung 
 - Mediennutzung 
 - Recht auf Löschung 
 - DSGVO und BDSG (neu)  
 Impressum 
 

 Berichte 2019
Berichte 2019

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen einen kleinen Überblick über unsere Aktivitäten im Jahre 2019 aufzeigen.
 
 10.04.2019 // SPD-Haushaltsrede des SPD-Fraktionsvorsitzenden Werner Hermann
Kommunalpolitik:
SPD-Haushaltsrede 2019 
des SPD-Fraktionsvorsitzenden Werner Hermann (es gilt das gesprochene Wort)


Sehr geehrter Herr Bürgermeister Augustin, verehrte Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderates, lieber Hans Franzen, sehr geehrte Frau Dettling-Schenkel, verehrte Vertreter der Presse, liebe Zuhörerinnen und Zuhörer:

Hoffentlich hat Manfred Rommel unrecht, wenn er sagt: „Finanzpolitik ist, wenn mehrere Personen ein Ganzes so verteilen wollen, dass zehn je ein Viertel bekommen und einer weiß, dass das nicht geht, aber überstimmt wird.“

Der Haushalt 2019 – zum ersten Mal in doppischer Form – steht.
Nach erster Durchsicht des Werkes – so gestehe ich gerne freimütig ein – habe ich mich gefragt, wie ich denn auf der Grundlage dieses mir völlig fremden Entwurfs eine Haushaltsrede halten solle. 

Denn zunächst sah man – trotz der intensiven Schulung im letzten Jahr – eigentlich nur böhmische Dörfer.
Aber nach der Zusatzschulung – und dafür nochmals ein  ganz herzlicher Dank an Frau Dettling-Schenkel, die uns mit großer Geduld und pädagogischem Geschick nochmals anhand des konkreten Haushaltsentwurfs in die Thematik einführte  – und mehrfacher Durchsicht des Plans ergibt sich dem Leser dann doch ein Bild.
 04.04.2019 // Wir für Durmersheim und Würmersheim
Kommunalpolitik: GAZ 14
Unsere Kandidaten

für den Gemeinde- und Ortschaftsrat 

Michael Wolf - Dr. Dieter Baldo - Armin Haberstock - Peter Schmidt - Andreas Gallego Klose - Josef Rauch - Stefan Sattler
Patrick
Sims - Alexander Klein - Werner Hermann - Gerhard Lembach - Andreas Badior -
Wolfgang
Bühler - Roland Schmidt - Andreas Haselbach
Rosa Schmidt-Lehar - Maria Badior - Teresa Hermann - Doris Klumpp - Katrin Schenk -
Andrea Bruder - Josef Tritsch


Kontakt: 
SPD Ortsverein Durmersheim, 
E-Mail: Kontakt [at] spd-durmersheim.de 
(Foto: SPD-Durmersheim)

 28.03.2019 // An die Urne - fertig - los!
Kommunalpolitik: GAZ 13
An die Urne - fertig - los!

Vorbei sind die Zeiten, als junge Menschen lange auf ihr persönliches Wahlrecht verzichten mussten.

1949 wurde das Wahlalter von 20 auf 21 Jahre angehoben, 1972 dann aber auf 18 Jahre gesenkt. Bei Kommunalwahlen konnten ab den 1990er-Jahren nach und nach in den einzelnen Bundesländern auch die 16jährigen zur Wahl gehen: In Baden-Württemberg unter der grün-roten Regierung seit 2014 - übrigens gegen die Stimmen der CDU und der FDP!
Nun heißt es wieder: Wählen ab 16 - Erstwähler an die Urne! Mach mit! Gib Deinen Senf dazu!
In Durmersheim mit Würmersheim werden am 26. Mai über 600 Erstwähler antreten. Und das ist gut so. Denn die oft gehörte Meinung, die jungen Leute wären politikverdrossen oder desinteressiert, stimmt nicht!
 
Wenn nicht die Jugend, wer dann soll in den nächsten Jahrzehnten das gesellschaftliche Leben in unseren Orten tragen und bestimmen? Wer lässt unsere Vereine und Organisationen weiterleben? Wer lenkt unsere Kommune und unsere Kirchengemeinden als gewählte Vertreter in die Zukunft?

Auch wir vom SPD-Ortsverein Durmersheim mit Würmersheim laden die Erstwählerinnen/Erstwähler zum Mitmachen bei den Wahlen am 26. Mai ein. Eure Stimmen zählen und haben Gewicht!

Kontakt: 
SPD Ortsverein Durmersheim, 
E-Mail: Kontakt [at] spd-durmersheim.de 
(Bericht / Foto: J. Tritsch)
 
 21.03.2019 // Wohin mit der neuen 380-KV-Leitung?
Die SPD-Fraktion berichtet: 
Wohin mit der neuen 380-KV-Leitung?

Den alten Plan, diese auf die 220-KV-Leitung im Tiefgestade zu legen, hat die Gemeinde abgelehnt und eine neue Trasse im Norden von Durmersheim vorgeschlagen.
Das hätte mehrere Vorteile, vor allem aus Abstandsgründen für die Anwohner in Würmersheim und auf dem Rankrain.
 
Nachdem zunächst positive Signale zu hören waren, schwenkte der Betreiber um und beharrt auf der alten Trasse. Da geht es um Kostenersparnis, weniger um die Gesundheitsinteressen der Anwohner.
 
Für unsere Gemeinde ist das eine Krisensituation, die Widerstand erfordert! Kampflos kann das nicht über die Bühne gehen! Hier sind alle Betroffenen aufgefordert, dagegen anzufechten und im behördlichen Ablauf (Planfeststellung, Offenlegung usw.) Flagge zu zeigen. Zusammen mit der Agenda 21 rufen wir zur Teilnahme an entsprechenden Aktionen auf, um die berechtigten Interessen der Menschen in Würmersheim und Durmersheim zu schützen. Nähere Informationen folgen.
 
SPD-Fraktion Durmersheim
Werner Hermann

Kontakt: 
SPD Ortsverein Durmersheim, 
E-Mail: Kontakt [at] spd-durmersheim.de 
(Foto: J. Tritsch)

 21.03.2019 // Droht auf dem Moser-Areal eine Giftfabrik?
Die SPD-Fraktion berichtet: 
Droht auf dem Moser-Areal eine Giftfabrik?

Im südlichen Teil des Panattoni-Gebäudes wird die Schwabe GmbH ein Zwischenlager für Stoffkomponenten ihrer Produkte einrichten. Grundsätzlich positiv ist, dass dies weitaus weniger LKW-Verkehr bringt als ursprünglich angenommen.
 
Aufgeschreckt wurden wir allerdings von der Meldung, dass dann auch Substanzen mit Gefährdungspotential eingelagert werden, die z.B. leicht entzündlich oder als Gefahrstoffe eingeordnet sind und deren Lagerung u.U. eine Genehmigung nach dem BundesImmissionsSchutzGesetz erfordert.
Die SPD-Fraktion hat in den Bebauungsplan den Ausschluss solcher Anlagen eingebracht. Der Rechtsanwalt der Gemeinde hat den Sachverhalt geprüft und der Genehmigungsbehörde (Landratsamt) eine Stellungnahme mit Fragen vorgelegt.
 
"Gefahrstoffe" (lagern übrigens auch Handwerker und Schulen!) eignen sich natürlich wunderbar als Kommunalwahlkampfschlager. Trotzdem sollte man nicht vorschnell mit Emotionen spielen und den Teufel an die Wand malen und somit ein neues Seveso heraufbeschwören. Wir wollen erst die Beantwortung der offenen Fragen sehen und dann sachlich über das weitere Vorgehen entscheiden. 

SPD-Fraktion Durmersheim
Werner Hermann

Kontakt: 
SPD Ortsverein Durmersheim, 
E-Mail: Kontakt [at] spd-durmersheim.de 
(Foto: J. Tritsch)

 21.03.2019 // Wählen ist mehr als nur ein Bürgerrecht!
Kommunalpolitik: GAZ 12
Wählen ist mehr als nur ein Bürgerrecht!

Wer wählt bestimmt mit. Dieses einfache Grundprinzip der Demokratie kommt bei den kommenden Wahlen am 26. Mai wieder einmal zur Geltung. An diesem Superwahltag werden gleich drei Wahlen durchgeführt.
 
Bei den Europawahlen geht es um viel! Alle Errungenschaften, die das vereinte Europa uns Bürgerinnen und Bürgern gebracht
hat, sind gefährdet, wenn die rechtsradikalen Strömungen in Ungarn, Holland, Italien und auch in Deutschland an Einfluss gewinnen. 

Die SPD hat mit der amtierenden Bundesjustizministerin Katharina Barley eine kompetente Spitzenkandidatin aufgestellt. Sie steht für ein demokratisches Europa, in dem der Eigensinn anderer Staaten und europafeindliche politische Richtungen keinen Platz haben sollen. 
 
Bei den Kreistagswahlen ist es unser Ziel, dass die SPD-Liste im Wahlkreis 5 (Durmersheim, Bietigheim, Au am Rhein, Eichesheim-Illingen, Steinmauern) wieder mindestens 2 Mandate gewinnen kann. Wir haben eine reine Bürgerliste, auf der keine Bürgermeister, Ortsvorsteher oder Ex-Bürgermeister Schlange stehen und sich um einen Sitz im Kreistag raufen. Aus Durmersheim kandidieren Josef Tritsch, Regina Heck, Andreas Badior und Michael Kirchhofer.
 
Im Gemeinderat hat unsere SPD-Fraktion in den letzten 5 Jahren gute und sachorientierte Beiträge abgeliefert. Daran wollen wir mit einem guten Ergebnis anknüpfen und uns weiterhin mit Engagement und Herzblut für unsere Gemeinde einsetzen. 
 
Unsere Liste: Werner Hermann, Andrea Bruder, Josef Tritsch, Teresa Hermann, Dr. Dieter Baldo, Doris Klumpp, Andreas Badior, Karin Schenk, Armin Haberstock, Maria Badior, Wolfgang Bühler, Rosa Schmidt-Lehar, Alexander Klein, Andreas Haselbach, Gerhard Lembach, Stefan Sattler, Josef Rauch, Patrick Sims, Michael Wolf, Roland Schmidt, Peter Schmidt und Andreas Gallego Klose.
 
Für den Ortschaftsrat Würmersheim haben wir leider die Liste nicht auffüllen können, trotz verschiedener Ansprachen und Werbeversuche. Auch wenn die "großen" Entscheidungen im Gemeinderat fallen, ist der Ortschaftsrat ein wichtiges Organ mit großen Gestaltungsmöglichkeiten zur Regelung des innerörtlichen Lebens in Würmersheim. Gerade deshalb hätten wir uns mehr Zuspruch zur Kandidatur erhofft, besonders auch von Frauen. 
  
Unsere Liste kann sich aber trotzdem sehen lassen und präsentiert fünf kompetente Bewerber: Dr. Dieter Baldo, Alexander Klein, Wolfgang Bühler, Andreas Haselbach und Andreas Gallego Klose.
 
Warum zeigt Ihr keine Fotos im Gemeindeblatt?
Diese Frage hören wir in den letzten Tagen sehr oft. Natürlich hätten wir im GAZ gerne Gruppenfotos unserer Kandidatinnen und Kandidaten gezeigt. Leider ist das zum jetzigen Zeitpunkt nicht erlaubt. Es gibt rechtliche und formale Vorgaben, z.B. Neutralitätsgebot, an die sich die Gemeindeverwaltung als Herausgeber des Blattes halten muss. Alle Fraktionen im Gemeinde- und Ortschaftsrat bedauern dies, weil sie darin ihr Informationsrecht beschnitten sehen.
 
Natürlich können die Frauen und Männer unserer Listen trotzdem unter die Lupe genommen werden. Im GAZ 15 dürfen wir Fotos mit Kurzbeschreibungen veröffentlichen. Und auf unserer Homepage stehen ab sofort die Fotos und ausführliche Info-Texte zu den Personen.

Kontakt: 
SPD Ortsverein Durmersheim, 
E-Mail: Kontakt [at] spd-durmersheim.de 
(Bericht / Foto: J. Tritsch)

 14.03.2019 // Die Mischung macht's!
Kommunalpolitik: GAZ 11
Die Mischung macht's!

Und die kann sich wahrlich sehen lassen. Denn auf der Wahlliste der SPD Durmersheim mit Würmersheim für die Kommunalwahlen am 26. Mai stehen neben den bisherigen Gemeinde- und Ortschaftsräten Frauen und Männer aus verschiedenen Altersgruppen und Berufsfeldern, schon immer oder lang in Durmersheim und Würmersheim wohnend und NeubürgerInnen, die sich in Durmersheim und Würmersheim wohl fühlen und ihre Erfahrungen aus anderen Wohnumfeldern einbringen können.

In der Summe gibt das ein facettenreiches Spektrum quer durch unsere Bevölkerung und bietet unseren Wählerinnen und Wählern ein optimales Wahlangebot.

Bestärkt durch unsere bisherige gute und sachorientierte Arbeit möchten wir auch in den kommenden fünf Jahren diesen Weg weitergehen. Dazu bitten wir die Frauen und Männer in Durmersheim und Würmersheim um ihre Stimmen. Wir würden uns freuen, wenn eine gute Wahlbeteiligung für die Kandidatinnen und Kandidaten unserer SPD Durmersheim mit Würmersheim ein sehr gutes Wahlergebnis bringen würde.

Rückenwind für unser Bestreben erhielten wir bei unserer Nominierungssitzung von unserer SPD-Bundestagsabgeordneten Gabriele Katzmarek, MdB. Obwohl gerade erst von einer Bundestagsdienstreise nach Bangladesch, Nepal und Indien zurückgekehrt, ließ sie sich es nicht nehmen, bei uns vorbeizuschauen. Neben ihren Informationen zur momentanen politischen Arbeit der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin und zur Europawahl wünschte sie uns für die bevorstehende Kommunalwahl viel Erfolg.
Wer geht für die SPD Durmersheim mit Würmersheim ins Rennen?
Unter Leitung von Michael Kirchhofer wurde folgende Gemeinderatswahlliste verabschiedet, wobei Männer und Frauen im Wechsel eingestuft wurden:
Werner Hermann, Andrea Bruder, Josef Tritsch, Teresa Hermann, Dr. Dieter Baldo, Doris Klumpp, Andreas Badior,
Katrin Schenk, Armin Haberstock, Maria Badior, Wolfgang Bühler, Rosa Schmidt-Lehar, Alexander Klein, Andreas Haselbach, Gerhard Lembach, Stefan Sattler, Josef Rauch, Patrick Sims, Michael Wolf, Roland Schmidt, Peter Schmidt und Andreas Gallego Klose.

Für den Ortschaftsrat Würmersheim nominiert 
Für den Ortschaftsrat Würmersheim kandidieren Dr. Dieter Baldo, Alexander Klein, Wolfgang Bühler, Andreas Haselbach und Andreas Gallego Klose.

Vervollständigt werden die Listen durch unsere SPD-Kreistagskandidaten Josef Tritsch, Regina Heck, Andreas Badior und Michael Kirchhofer - siehe Bericht vom 07.03.2019.
in den nächsten Tagen werden wir mehr Informationen zu unseren Kandidatinnen und Kandidaten sowie zu unseren Zielen anbieten. Und wie immer freuen wir uns auf Rückmeldungen.

Kontakt: 
SPD Ortsverein Durmersheim, 
E-Mail: Kontakt [at] spd-durmersheim.de 
(Bericht / Foto: J. Tritsch)

 07.03.2019 // Fest im Visier: Sonntag, 26. Mai 2019
Kommunalpolitik:  GAZ 10
Fest im Visier:
Sonntag, 26. Mai 2019

Der 26. Mai wird ein echter Superwahltag werden. Gleich vier Wahlen stehen an, bei denen wir festlegen, wer uns in den nächsten Jahren im Ortschafts- und Gemeinderat, im Kreistag und im Europäischen Parlament vertreten wird.

Wahlen sind das Sahnehäubchen der Demokratie, weil dann das Volk entscheidet. Schon jetzt rufen wir alle wahlberechtigten Mitbürgerinnen und Mitbürger zur Teilnahme auf. Denn es geht bei allen Wahlen um Viel.
Während für die Europawahl bundesweit unsere Justizministerin Katharina Barley als Spitzenkandidatin die SPD anführt, laufen auch bei uns im Ort die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Durmersheim mit Würmersheim für Ortschafts- und Gemeinderat werden in den nächsten Tage nominiert.
 
Für den Kreistag nominiert

Für den Kreistag wurden in der vergangenen Woche Regina Heck, Andreas Badior, Michael Kirchhofer und Josef Tritsch auf die Liste unseres Wahlkreises 5 gewählt. Sie bewerben sich zusammen mit Ingrid Heck-Fütterer, Karin Schwamberger, Cansel Bicer und Johannes Kopp aus Bietigheim sowie Christoph Hormann aus Steinmauern und Thomas Schark aus Au am Rhein um einen Sitz im Kreistag.

Die SPD hat eine echte "Bürgerliste" aufgeboten, im Gegensatz zur Liste unserer Mitbewerberin CDU, die von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, Altbürgermeistern und Ortsvorstehern aus unseren fünf Wahlkreisgemeinden beherrscht wird. 
Für "Normalos" bleiben da nur noch vier Plätze übrig ...
Anregungen oder Kritik, Zustimmung und Lob nehmen wir gerne entgegen.

Kontakt: 
SPD Ortsverein Durmersheim, 
E-Mail: Kontakt [at] spd-durmersheim.de 
(Bericht / Foto: J. Tritsch)

 07.02.2019 // Fraktionssitzung mit Jonas Weber, MdL
Kommunalpolitik:  GAZ 06
Fraktionssitzung mit Jonas Weber, MdL

Zur Fraktionssitzung luden wir unseren SPD-Landtagsabgeordneten Jonas Weber nach Durmersheim ein. Im Hinblick auf die Kommunalwahlen am 26. Mai und als Vorschau auf unsere Arbeit der nächsten 5 Jahre wollten wir uns aus erster Hand zu den Themen
"Gebührenfreie Kindertagesstätten" und
"Schaffung von bezahlbarem Wohnraum" informieren.
 
Gebührenfreiheit in Kitas ist zwar ein landespolitisches Thema, aber auch in Durmersheim hoch aktuell. Wer Kinder in den örtlichen Kindergärten hat weiß, dass dies eine teure Angelegenheit ist, auch wenn wir in Durmersheim verträglich kalkulieren.
 
Jonas Weber stellt klar: "Das Land hat riesige Steuerüberschüsse und könnte sich die Gebührenfreiheit locker leisten. In 12 von 16 Bundesländern gibt es Gebührenfreiheit. Trotzdem will die grün-schwarze Koalition, dass Baden-Württemberg weiterhin zu dem Viererclub mit Kita-Gebühren gehört! Für die SPD-Landtagsfraktion ein Skandal!"

Jonas Weber erläuterte noch einmal das von der SPD-Baden-Württemberg angestrebte Volksbegehren zur Abschaffung der Kita-Gebühren. Die aktuelle Unterschriftenaktion zur Zulassung eines Volksbegehrens wird nach Ansicht unseres SPD-Abgeordneten erfolgreich sein, ein Volksbegehren wird kommen!

Für unsere Gemeinderatsfraktion stellt sich nun die Aufgabe, dieses Thema im Ort bewusst zu machen und unsere Bevölkerung für eine familienfreundlichere landespolitische Richtung zu sensibilisieren.

Auch das Thema "Bezahlbarer Wohnraum" liegt uns in Durmersheim und Würmersheim sehr am Herzen. Die Schaffung neuer Baugebiete schafft allein noch lang keine bezahlbaren Wohnungen für Familien mit Kindern und für Menschen mit niedrigem Einkommen. 

Jonas Weber bedauert, dass es in Baden-Württemberg (obwohl in den nächsten Jahren über 500000 Wohnungen fehlen werden) z.B. keine Landesgesellschaft zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum gibt. Auch daran arbeitet die SPD-Landtags-fraktion.

Für die SPD-Fraktionen ergibt sich daraus die Frage, wie wir vor Ort Modelle (z.B. auf gemeindeeigenen Grundstücken) entwickeln können, die das Wohnen in Durmersheim und Würmersheim für alle bezahlbar machen.

Für die SPD-Fraktionen im GR und OR
Werner Hermann 
Alexander Klein

Kontakt: 
SPD Ortsverein Durmersheim, 
E-Mail: Kontakt [at] spd-durmersheim.de 
(Foto: J. Tritsch)
 
 07.02.2019 // Arbeitstreffen mit Jonas Weber
Die SPD-Fraktion berichtet:   GAZ 06
Arbeitstreffen mit Jonas Weber

Seit September ist Jonas Weber als Nachfolger von Ernst Kopp unser SPD-Landtagsabgeordneter in Stuttgart. Grund genug für unseren SPD-Ortsverein, ihn zum gegenseitigen Kennenlernen mal nach Durmersheim einzuladen.

Das passte auch gut zu zwei persönlichen Wünschen von Jonas Weber: Zum Einem wollte er sich über ehrenamtliche Bereiche in Durmersheim informieren, wozu ihm Jochen Fischer Auskünfte zu den PC-Senioren im Netz geben konnte und Josef Tritsch die Tätigkeiten des AK Heimatpflege erläuterte. Daneben interessierte ihn als studierten Historiker (M.A.), mehr über die Geschichte unseres Ortes zu erfahren und das Hardtmuseum in Durmersheim zu besichtigen.

Nach einem ausführlichen Rundgang durch das Heimatmuseum stellte sich Jonas Weber den anwesenden Mitgliedern des SPD-Ortsverein Durmersheim mit Würmersheim vor und berichtete von seiner Arbeit in der SPD-Landtagsfraktion, wo er die Arbeitsbereiche von Ernst Kopp übernommen hatte. Dabei wurde deutlich, dass er als einer von 19 Fraktionsmitgliedern ein beträchtliches Arbeitspensum zu bewältigen hat. Neben den Schwerpunkten Verbraucherschutz und Strafvollzug ist er in verschiedenen Ausschüssen ständiges oder stellvertretendes Mitglied. In diesen Bereichen hat er auch schon mehrfach als Berichterstatter für die SPD-Fraktion in Landtagsdebatten am Rednerpult seine Auftritte gehabt - zuletzt vor einer Woche, als er zu den Themen PFC und Rundfunkstaatsvertrag sprach.

Unsere Mitglieder hatten viele Fragen an unseren MdL. Auch der Umgang mit der AfD, die im Landtag mehr durch unsachliches Verhalten als durch qualifizierte Mitarbeit auffällt, war ein Thema. 

Jonas Weber erläuterte wie schon bei seinem Gespräch mit unserer SPD-Gemeinderatsfraktion noch einmal die Initiativen der SPD-Landtagsfraktion für gebührenfreie Kindertagesstätten und Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Er gab den Kandidatinnen und Kandidaten die Empfehlung mit, diese Themen auch im Kommunalwahlkampf aufzugreifen.

Unser Fazit: Mit Jonas Weber haben wir einen kompetenten und aktiven Vertreter unserer Interessen im Landtag. Er ist gut vernetzt und offen für Anregungen aus seinem Wahlkreis. Er hat zwar seinen Sitzplatz in der letzten Reihe des SPD-Blocks, ist aber alles andere als ein "Hinterbänkler".

Wer mehr erfahren möchte von und über Jonas Weber, MdL:
www.jonas-nicolas-weber.de

Kontakt: 
SPD Ortsverein Durmersheim, 
E-Mail: Kontakt [at] spd-durmersheim.de 
(Bericht / Foto: J. Tritsch)

 31.01.2019 // Fest im Visier: Sonntag, 26. Mai 2019
Kommunalpolitik:  GAZ 05
Fest im Visier: Sonntag, 26. Mai 2019

Auf den ersten Blick noch weit entfernt, aber in unseren Überlegungen jeden Tag vor Augen: Die Kommunal- und Europawahlen am 26. Mai 2019.

Neben der leider mühsamen Kandidatensuche laufen auch unsere internen Überlegungen auf Hochtouren, was im Gemeinderat und Ortschaftsrat in den nächsten Jahren bewegt werden muss.

Die Basis dieser Überlegungen ist das in den laufenden Geschäftsjahren Erreichte. Und das kann sich unterm Strich durchaus sehen lassen. Denn im Katalog unserer Ankündigungen aus der letzten Kommunalwahl 2014 können wir viele Haken hinter Positionen setzen, die auf unsere Initiative hin und im Verbund mit den anderen Fraktionen und der Verwaltung umgesetzt wurden. 

Eine kleine Auswahl: Im Verkehrsbereich sind wir froh, dass mit dem Ausbau des Knotenpunktes Basheide ein drittes Bahngleis in Richtung Karlsruhe Einzug in die weiteren Planungen finden konnte. Das wird sich positiv auf die S-Bahn-Verbindungen auswirken.
Auch die Vorplanungen zur Neugestaltung der Speyerer Straße konnten wir positiv beeinflussen.

Bei der Verkehrsführung rund um den neuen "Hildaplatz" haben wir mit der neuen Ausfahrt der Fröhlichstraße in die Speyerer Straße und der Abrundung des spitzwinkligen Gehweges am ehemaligen Eingang des Fotogeschäftes praktische Akzente setzen können.

Unser Ziel, den innerörtlichen Durchgangsverkehr z.B. durch ein bedarfsgerechtes Verkehrsleitsystem an der B 36 - neu besser zu lenken, konnten wir noch nicht anpacken. Wir nehmen es mit in die nächste Wahlperiode, in der auch die Bahnüberführung Triftstraße und damit die Verkehrsführung in der Triftstraße wieder auf der Tagesordnung erscheinen werden.

Neben den notwendigen Mehrheiten geht es immer auch um die Finanzierbarkeit von Vorhaben. Bei der langen Liste von anstehenden Investitionen braucht man einen langen Atem und muss Prioritäten setzen. Und diese muss man manchmal auch ganz schnell umsortieren.

Übrigens: Unsere Arbeitsthemen sind das Ergebnis von Teamarbeit unserer Fraktionen, Mitglieder des SPD-Ortsvereins und Anregungen aus der Bevölkerung.
Das macht uns stark für Durmersheim mit Würmersheim.
Wollen Sie auch mitmischen?
Wir sind für "Zuwachs" und personelle Verstärkung jederzeit offen.
Mitmacherinnen und Mitmacher sind herzlich willkommen.
Interesse, auch an einer Kandidatur für Ortschaftsrat und Gemeinderat?

Kontakt: 
SPD Ortsverein Durmersheim, 
E-Mail: Kontakt [at] spd-durmersheim.de 
(Bericht / Foto: J. Tritsch)

 17.01.2019 // SPD auf Info-Tour
Kommunalpolitik:  GAZ 03
SPD auf Info-Tour
Die nächste Kommunalwahl steht vor der Tür. Unser Wahlteam 2019 formiert sich so langsam und beschäftigt sich mit Themen, die in den nächsten Jahren vielleicht auf unserer Agenda stehen könnten.

Deshalb wurden zwei Stationen vor Ort besucht, um Hintergründe und Zusammenhänge kennenzulernen. Ein Blick über den Tellerrand hat noch nie geschadet, denn dort findet man immer Ideen und Anregungen für neue Vorhaben.
 
Mehrgenerationenhaus in Steinmauern
Auch in Durmersheim wird der Anteil der Älteren an der Einwohnerschaft weiter zunehmen. Das erfordert neue Überlegungen, wie man das Zusammenleben von Jung und Alt fördern kann. Eine Möglichkeit ist ein sog. Mehrgenerationenhaus.
Damit ist eine generationenübergreifende Hausgemeinschaft gemeint, die das freiwillige Zusammenleben mehrerer unabhängiger und verschieden alter Personen und Familien in einem Haus zum Ziel hat. Verschiedene Einrichtungen des Hauses werden nach festgelegten Regeln gemeinsam genutzt, um sich zu begegnen, zu kommunizieren und sich auch gegenseitig zu unterstützen.
Momentan wird in Steinmauern ein solches Mehrgenerationenhaus gebaut. Informationen aus erster Hand lieferte hierzu Bürgermeister Siegfried Schaaf. Er stellte uns bei unserem Besuch im Flößerdorf seine Gemeinde und ihr Dorfentwicklungskonzept vor. Neben vielen parallelen Gegebenheiten zu Durmersheim zeigten sich aber auch interessante Ansätze, die man zukünftig auf Durmersheim übertragen könnte.

Ein Besuch der Baustelle mit Einblick in eine großzügig geschnittene Wohnung bestätigte die Aussage von Bürgermeister Schaaf, dass Bedarf und rege Nachfrage nach solchen Wohnungen vorhanden ist.
Unser  Kandidatenteam wird sich weiter mit diesem Thema beschäftigen und Realisierungsmöglichkeiten in Durmersheim und Würmersheim überlegen.

Polizeiposten Bietigheim
Eine weitere Info-Station war der Polizeiposten Bietigheim, der neben Durmersheim mit Würmersheim auch noch Au am Rhein, Elchesheim-Illingen, Steinmauern und Ötigheim betreut.

Postenleiter Erhard Herrmann und der Leiter des Polizeireviers Rastatt, Polizeioberrat Dahm, zeigten die verschiedenen Arbeitsschwerpunkte in unserem Bereich auf. Durmersheim ist zwar die größte Gemeinde im Bezirk, liegt aber was die verschiedenen Vorkommnisse angeht im normalen Durchschnitt verglichen mit anderen Kommunen. Auch durch die Unterbringung von Flüchtlingen ist Durmersheim kein Brennpunkt geworden.
Doch noch Interesse am Mitmachen gefunden?
Nach wie vor haben wir, wie auch die anderen Gemeinderatsfraktionen, Platz auf unserer Wahlliste. Gerne nehmen wir mit interessierten Frauen und Männern Kontakt auf und informieren über unsere Arbeit im Gemeinde- und Ortschaftsrat: 

Kontakt: 
SPD Ortsverein Durmersheim, 
E-Mail: Kontakt [at] spd-durmersheim.de 
(Bericht / Foto: J. Tritsch)

 -
  BUE-CMS Version 6.0.4 bue-cms info  | mediennachweis   

>>> Unsere Internetseite verwendet keine Cookies <<<

OK